Donnerstag, 26. März 2020

Gemüse anpflanzen im Frühling

Diesmal erklären wir euch Schritt für Schritt, wie ihr am besten eigenes Gemüse zu Hause heranziehen könnt.

Dieser Freizeit-Tipp kommt aus dem Fuchsbau 


In unserem Beispiel nehmen wir Radieschen, es können aber auch andere Gemüsesorten sein. Die Samen dafür könnt ihr in vielen Supermärkten bekommen. Wichtig ist nur, dass ihr die kleinen Pflänzchen nach der Anzucht in frische Erde umsetzt. Als Gefäße könnt ihr dann große Blumentöpfe oder sogar leere abgeschnittende Milch- oder Saftkartons nehmen.

Benötigtes Material auf einem Blick:

  • Anzuchterde
  • kleine Anzuchtpellets oder -töpfchen
  • Gemüsesamen
  • Mini Gewächshaus
  • Handschuhe
  • eine kleine Schippe
  • Gießkanne
  • eine Unterlage (z.Bsp. alte Zeitung)
Bildquelle:Fuchsbau
Als erstes Unterlage ausbreiten und Handschuhe an. Los gehts...

Pflanzanleitung

Bildquelle:Fuchsbau
Etwas Erde in den Deckel des Gewächshauses schütten.
Erde mit der Schippe in die Anzuchttöpfchen füllen.
Bildquelle:Fuchsbau
Erde leicht andrücken und gleichmäßig verteilen.
Bildquelle:Fuchsbau
Entscheidet euch für ein Gemüse, lest die Anleitung auf der Tüte und öffnet sie vorsichtig, denn die Samen sind oft sehr klein.
Bildquelle:Fuchsbau
Mit dem Finger in jedes Töpfchen ein kleines Loch drücken und jeweils 1 bis 2 Samen hineintun.
Bildquelle:Fuchsbau
Zum Schluss etwas Erde auf die Samen, leicht gießen, Deckel drauf und das Gewächshaus an einen warmen hellen Ort (z. Bsp.Fensterbrett) stellen.

Nun heißt es warten und ab und zu gießen... . Schaut jeden Tag nach, ob die Samen schon keimen und sich ein kleines Pflänzchen herausreckt. Wenn es groß genug ist, könnt ihr es umtopfen. Mit viel Pflege und Geduld könnt ihr nach einigen Wochen das Gemüse ernten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten