Samstag, 18. April 2020

Achtung! Jetzt kommt ein Karton!

Heute haben wir eine tolle Idee für alle Eltern mit kleineren Kindern.


Dieser Beschäftigungs-Tipp kommt aus der Tietzia

Foto: Tietzia
Eltern kennen es: das eigene - oft auch teure - Spielzeug wird schnell langweilig, aber Pappreste, Taschentuchpackungen oder der Inhalt einer Handtasche können schnell zur Spielsensation werden. Nicht alles davon ist allerdings auch als Kinderspielzeug geeignet. Hier DIE Lösung für alle, die jetzt durch mehr Online-Bestellungen viele Kartons zu Hause haben.

Ihr benötigt dazu:

  • leere Kartons 
  • ungefährliches Füllmaterial (KEINE Plastikfolien!)
  • auch möglich: bunte Chips aus Mais
  • Löffel oder Kellen
  • Becher
  • kleine Spielfiguren oder Murmeln

Wichtiger Hinweis:

Dieses Spiel eignet sich erst ab 3 Jahren! Euer Kind darf nicht mehr alles in den Mund stecken! Sonst droht Erstickungsgefahr!

Foto: Tietzia
Schnappt euch einen großen Karton, zum Beispiel mit solchem Füllmaterial. Packt ein paar Kellen, Löffel und einen Becher hinein und lasst euer Kind „buddeln“.

Foto: Tietzia
Oder: Versteckt ein paar beliebte Spielfiguren, die gefunden werden müssen.
Für etwas Größere

Foto: Tietzia
Schickt euer Kind auf Safari und lasst es Tiere suchen. Es kann sagen, wie die Tiere heißen und welche Geräusche sie machen.

Foto: Tietzia
Ihr könnt auch zehn Kleinigkeiten verstecken und dann beim Suchen mit eurem Kind das Zählen üben.

Für Profis

Foto: Tietzia

Ihr könnt noch mehr Spielzeug verstecken und dann zu Zweit oder zu Dritt spielen und beim Suchen die Zeit stoppen. Wer am schnellsten ist, gewinnt!

Tipp: Aus richtig großen Kartons lassen sich auch kleine Häuschen, Höhlen und Verstecke bauen!


Viel Spaß!

Keine Kommentare:

Kommentar posten