Freitag, 1. Mai 2020

U-Boot-Suppe und Sinnes-Spiel

Heute haben wir für euch ein Rezept für eine Tomaten-U-Boot-Suppe, die ihr gemeinsam mit der Familie kochen könnt.



Dieser Koch-Tipp kommt aus dem Haus am See


Denkt dran: Sammelt auch dieses Rezept in eurem eigenen Kochbuch und wenn ihr wieder ins Haus am See kommen dürft, dann kochen wir alle Rezepte gemeinsam nach. Zur Suppe gibt’s heute übrigens auch ein Spiel, das eure Sinne anspricht.

Foto:Pixabay

Ihr benötigt dazu:

  • einen Topf
  • einen Kochlöffel
  • kleines Messer

Und folgende Zutaten:

  • eine Tasse Reisnudeln
  • zwei bis drei geschälte Tomaten
  • einen Esslöffel Tomatenmark
  • Petersilie (nach Wunsch)
  • etwas Zitrone (nach Wunsch)
  • etwas Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Pfefferminzgewürz


Kochanleitung:


Als erstes etwas Öl und die klein geschnittenen Tomaten in den Topf geben und etwas erhitzen. Dazu kommt das Tomatenmark und zirka ein Liter Wasser. Das Ganze schmeckt ihr mit Salz und den Gewürzen ab und lasst es kurz köcheln. Dann gebt ihr die Reisnudeln dazu und lasst alles bei niedriger bis mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten lang weiterköcheln.
Foto: Haus am See

Nun müssten die Reisnudeln aufgehen und weicher werden. Sie sehen dann aus wie U-Boote in einem Tomatenmeer!

Tipp: Je nach Geschmack könnt ihr eure U-Boot-Suppe mit Zitronensaft abschmecken.
Foto: Haus am See


Fertig!

Für das Spiel benötigt ihr:


  • verschiedene Früchte oder Gemüse (mindestens 5 Stück)
  • Augenbinde
  • Stift und Papier
  • mindestens drei Spielende

Spielanleitung: Augen zu, Sinne auf!



Für das Spiel braucht ihr verschiedene Lebensmittel. Wir haben uns zum Beispiel für sechs Früchte entschieden:

  • Apfel
  • Banane
  • Kiwi
  • Mandarine
  • Orange
  • Pomelo
Foto:Pixabay


Tipp: Wichtig ist, dass die Obstarten verschiedene Oberflächen haben. Dadurch wird der Tast-Sinn angeregt.

Als nächstes ist Vertrauen gefragt, denn einem Kind werden die Augen verbunden. Zunächst soll es die Früchte mit den Händen ertasten. Nacheinander wird das Obst dem Kind mit der Augenbinde überreicht. Die Lebensmittel darf es vorher natürlich nicht gesehen haben.

Ist die Frucht noch nicht erraten, darf an der Frucht gerochen werden.
Weiß es jetzt noch nicht um was es sich handelt, kann es von der Frucht kosten.

Sind die fünf Obstsorten erraten, bekommen alle ein Blatt und einen Stift. Nun sollt ihr alle die Früchte der Reihe nach aufschreiben oder malen.

Wer am schnellsten die richtige Reihenfolge aufschreibt, gewinnt das Spiel!

Guten Appetit und viel Spaß!


Liebe Grüße aus dem Haus am See

Keine Kommentare:

Kommentar posten